Nein zur völkerrechtswidrigen Auflösung vom Elsass!

Wie alle französischen Regionen mit kulturellen Besonderheiten (Bretagne, Korsika, Nordcatalogne, Baskenland usw.) hat das Elsass sehr schwer an Verfolgungen vom zentralisierten Staat in Paris gelitten.

Heutzutage können nur noch 3% aller Kinder zwischen 3 und 17 Jahren auf Dialekt sprechen. In germanischem Lothringen, woraus ich komme ist die Situation sogar noch viel dramatischer.

Selbstverständlich bedeutet dies das Aussterben des germanischen Erbes vom Elsass, wenn keine Massnahmen dagegen ergriffen werden.

Seit mehreren Jahren bemüht sich der regionale Rat von Elsass darum, Veränderungen in die Wege zu leiten, damit die Zweisprachigkeit einigermassen aufrechterhalten werden kann.

Mit der kürzlich vom zentralisierten Staat erzwungenen Reform des Territoriums wurde es den Elsässern gegen ihren Willen auferlegt, ihre Region mit dem Lothringen und Champagne zu verschmelzen.

fusion-ALCA

Dies wird zwangsläufig dazu führen, dass die Elsässer für immer nur eine Minderheit der Abgeordneten im Rat der neuen Region zur Durchsetzung ihrer spezifischen Interesse haben werden. Rein praktisch wird es beinahe unmöglich sein, die Finanzierung von zweisprachigen Schulen oder von der Bewahrung anderer kulturellen Merkmale fortzusetzen, da die grosse Mehrheit der Abgeordneten von Lothringen und Champagne daran nicht das geringste Interesse haben.

Das ist der wahre Grund, warum so viele Elsässer die Auflösung ihrer Region ablehnen.

Der französische Premierminister Manuel Valls hat betont, dass ein Elsass, das selbstständig bleibt, isoliert wäre.

Valls_Toulouse_2012

Auf eine Frage eines elsässischen Abgeordneten hat er einfach geantwortet:

“Es gibt kein elsässisches Volk sondern nur ein französisches! ….Frankreich ist einzig und untrennbar.”

Dies sollte Aussenstehenden eine Ahnung davon geben, wie “Demokratie” in Frankreich aussieht.

Dass 95% der elsässischen Abgeordneten gegen das Verschwinden ihrer Region gestimmt haben spielt überhaupt keine Rolle.

Denn PARIS entscheidet:

– ob das Elsass überleben darf oder nicht

– ob die sprachliche Besonderheiten vom Elsass durch die Region gepflegt werden dürfen oder nicht

– ob die Elsässer selbst ein Volk bilden oder nicht.

und so weiter und so fort.

Wenn die Elsässer von alemannischer Kultur tiefe Verknüpfungen mit der Schweiz und Deutschland entwickeln wollen ist es eine “Isolierung”.

Aber wenn die Elsässer es akzeptieren, ihre Zweisprachigkeit und ihre Region aufzugeben ist es eine “Öffnung.”

Ein Abgeordneter aus Südfrankreich drückte seine Gedanken sehr klar aus und äusserte seinen Wunsch, das Elsass aufzulösen, damit jegliche autonome Bewegung erwürgt wird.

All das weist eindeutig die Merkmale einer Kolonialmacht auf und keineswegs die einer modernen demokratischen Nation, die den Anspruch erhebt, das “Land der Menschenrechte” zu sein.

Die extrem zentralisierte Struktur des aktuellen französischen Staates verbietet es dem Elsass sowie allen anderen regionalen Minderheiten, ihre Interesse zu verteidigen und ihr kulturelles Erbe vor einem sicheren Tod zu retten.

Aus diesem Grund sind wir DRINGEND auf Hilfe von Anderswo angewiesen.

Deswegen fordere ich alle wahre Liebhaber der Freiheit und der Gerechtigkeit weltweit dazu auf, uns aktiv zu unterstützen.

Ich bereite derzeit eine internationale Petition diesbezüglich vor.

Aber schon jetzt wäre ich Ihnen sehr dankbar, die Medien in Ihrem eigenen Land auf unsere dramatische und ungerechte Situation aufmerksam zu machen.

Nur durch internationalen Druck haben wir eine Chance, mehr Rechte von unserer Regierung zu bekommen.

Mir wolle numme bliewe, was mir sin. Mir hon ‘s Recht, iwer unseri Zukunft selbscht ze dezidiere. Mir gehn ‘s nit akzeptiere, dass unseri Fräihet weggeholt wert.Verdommt noch mol!

Zwangfusion-des-Elsass

Ma page facebook  / Meine Facebook-Seite

Mon blog sur la religion, philosophie et politique  / Mein Blog über die Religion, Philosophie und Politik.

3 thoughts on “Nein zur völkerrechtswidrigen Auflösung vom Elsass!

  1. Es war die Entscheidung der Elsässer, sich gegen Deutschland und für Frankreich zu entscheiden. Und alle Elsässer haben sich gefreut, dass sie Franzosen sind. Frankreich war schon immer zentalistisch regiert. Das ist nichts neues. Ich glaube nicht, dass die Elsässer eine eigene Kultur brauchen, denn sie wollten nie eine, sonst wären sie damals nicht zu Frankreich gegangen.

    • Diese Erklärung ist miner Meinung nach eine Vereinfachung der historischen Gegebenheiten unser Region, das Elsass. Meine Eltern, die Anfang der 30er Jahre glücklich aufgwachsen sind, haben die fortschrittlichen Errungschaften des Elsass als Reichsland von 1871 bis 1918 weiter gepflegt und geschätzt. Frankreich oder Deutschland war dazu mals kein Thema. Mit den greultaten vom Gaulleiter Wagner, konnten daher meine Eltern im 2. Weltkrieg nur ein gezerrtes Bild des bösen Deutschen erfahren. Heute hat sich das Blatt wieder gewandt. Diese Mal ernidringen uns die jakobinsche französische Polit Elite aus Paris. Das Elsass ist und bleibt im Zentrum Europas eine gespaltene Identität zwischen der lateinischen und germanen Welt. Nicht Elsässer haben sicher Mühe dies zu erforschen oder zu verinnerlichen. Meyer Christian Elsässer.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s